Lied der Liebe

Ich war im Gebet und da sang mir die Liebe ein Lied:

Beautiful Blur 140

„Ihr wollt nach vorne eilen,

aber ich drehe euch um

und führe euch den Weg zurück

zu euren Anfängen, zu euren Wurzeln –

und ihr versteht nicht, was vor sich geht

und kämpft dagegen an.

Ich ordne eure Fundamente neu,

ich heile die Risse und Verkehrtheiten –

und ihr habt das Gefühl, verrückt zu werden.

Ich reinige die Gefäße,

ich schütte das alte Wasser aus,

ich forme euch in Gefäße um,

die den Wein halten können –

ihr aber jammert und beklagt euch,

denn es tut weh, so gereinigt zu werden.

Bei vielen muss ich den Prozess

verlangsamen oder gar abbrechen,

weil sie sich zu sehr wehren

und zu wenig begreifen,

warum dies alles nötig ist,

damit Jünger aus ihnen werden

– und die Braut,

die dem Lamm folgt,

wohin es geht.

Bei vielen muss ich lange anklopfen,

ehe sie mir die Türe öffnen.

Und viele erkennen mich – die Liebe – nicht,

wenn sie denn die Türe geöffnet haben.

Sie erwarten Gericht

und Forderungen,

sie schauen durch mich hindurch

wie Verblendete,

die mit Liebe nichts anzufangen wissen.

Sie sind voller Furcht,

die ich ihnen niemals nehmen konnte,

weil sie so sehr daran festhalten,

als wäre sie ihr Schatz.

Ich wollte vielen die Hände von den Augen nehmen,

mit denen sie sie zuhalten,

weil sie das Licht so sehr fürchten,

da es sie bloßstellen könnte.

Ich will mit dir im Garten tanzen

und über die Herrlichkeit des Herrn nachdenken!

Ich will dir den Himmel und die Erde erklären

und dich erziehen,

in den Wegen des Herrn zu gehen.

Ich will den köstlichen Wein mehren

und eine grandiose Feier vorbereiten

mit euch.

Ich will…

Denke an die Frage in der Trauzeremonie:

„Wenn du diesen…willst,

dann antworte: „JA, ich will!“

Einen Menschen an den Punkt zu bringen,

dass er so sprechen kann

– und weiß, was er sagt –

dass ist der Liebe Ziel und Freude!

Von der urvertrauenden Kinderliebe,

über die ungestüme Jugendliebe

zur reifen Erwachsenenliebe

führe ich euch den Weg

in selige Einheit mit Gott,

die euer ganzes Sein umfasst.

Doch ach,

viele haben noch mit der urvertrauenden Kinderliebe,

mit der Sohn- und Tochterschaft,

gar nicht angefangen.

Sie kommen nicht vom Fleck,

treten auf der Stelle,

erkennen mein Locken nicht.

Sie bedienen ihre Religion,

anstatt mir zu folgen

in das Zelt der Begegnung.

Sie lassen sich nicht los,

sondern halten sich fest

an ihren Äußerlichkeiten,

Formeln und Rollen,

die ohne Bedeutung sind.

Sieh mich an!

Höre meine Worte,

spüre meine Hände

und werde!“

(c) Frank Krause


Über die LIEBE habe ich drei wunderbare Bücher geschrieben, die „Schriftrolle der Liebe“ – Trilogie. Infos dazu findet ihr HIER.

1 comment for “Lied der Liebe

  1. Kerstin
    8. Mai 2019 at 21:40

    Das spricht gerade mitten in meine Situation rein. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.