Mein Kreuzweg

Station 9: Das leere Grab

Was sucht ihr den Lebenden unter den Toten? Er ist nicht hier, sondern ist auferstanden! (Lukas 24,5-6)

Die Frauen finden das leere Grab. Aber nein, es ist nicht leer, da sind Engel in strahlenden Kleidern, die sie fragen: „Was sucht ihr den Lebenden unter den Toten?“ Was soll man auf so eine Frage antworten? Die Frauen sind in Verlegenheit…

Die Engel erinnern sie daran, dass Jesus doch alles vorhergesagt hat: „Der Sohn des Menschen muss in die Hände sündiger Menschen überliefert und gekreuzigt werden und am dritten Tag auferstehen“ (Lukas 24,7).

Wie schnell wir vergessen und wir dringend wir erinnert werden müssen, das sehen wir schon bei diesen Frauen!

Sie berichten atemlos den Jüngern davon, aber die wollen es vor lauter Trauer gar nicht hören! So kann es gehen. Die Engel und auch Jesus selbst haben noch einiges zu tun, um die Jünger von dem leeren Grab und der Auferstehung zu überzeugen. Immer noch kleben sie an ihren eigenen Vorstellungen wie die Fliegen am Leim und scheinen darüber alles vergessen zu haben, was ihnen Jesus gesagt hat. Wie die Frauen zuvor.

Diese Station lädt uns in besonderer Weise ein, uns vorzustellen, wir wären zusammen mit den Frauen zum Grab gegangen und hätten zu unserer Verwunderung den Stein weggerollt gefunden. Was ist denn hier passiert?! Dann wagen wir uns näher heran. Wo sind denn nur die Wachen geblieben? Dann nehmen wir allen Mut zusammen und gehen rein. Jesus ist fort! Aber Engel sind dort! Wie verhalten wir uns?

Das leere Grab zeigt die große Wende von der Ohnmacht Christi, die er für uns auf sich genommen hat, bis hin zum Tod am Kreuz und der Grablegung, und dann hinein in den mächtigen Triumph, dass der Tod ihn nicht behalten konnte und er wieder auferstanden ist. Diese Wende will und kann sich in jedem einzelnen Menschen vollziehen, der die Gabe Gottes, den Erlöser Jesus und sein Opfer für sich persönlich annimmt.

„Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige, und ich war tot, und siehe, ich bin lebendig in alle Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und des Hades.“ (Offb 1,17-18)

(Aus meinem neuen Titel „Ohnmacht & Triumph “. Dieses Buch möchte uns auf eine sehr persönliche Weise auf den Weg der Passion Christi mitnehmen. Dieser entscheidende Abschnitt im Leben und Sterben Jesu will unser Herz verändern und unsere Beziehung zu Jesus vertiefen. Alle Infos zum Buch HIER)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.