Trübsale

“Sie befestigten die Seelen der Jünger und ermahnten sie, im Glauben zu verharren, und sagten, dass wir durch viele Trübsale in das Reich Gottes eingehen müssen.” (Apg 14,22)

Wollen wir in das Reich Gottes eingehen, werden wir eine Menge “Trübsale” durchstehen müssen, die es mit sich bringt, unser eigenes Reich beiseitezulegen und Jesus tatsächlich den Herrn sein zu lassen. Wir müssen es üben, unentwegt von uns selbst weg- und zu Jesus hinzuschauen (vgl. Hebr 12,1-3). Dieser Blickwechsel ist die grundlegende Übung der Heiligung überhaupt.

Stehen wir in den geistlichen Übungen am Anfang, werden wir schnell ermatten und uns fragen, wie das Christsein nur so anstrengend sein kann, jedoch werden wir bei fortschreitendem Training ein Vielfaches an Kraft gewinnen und lernen, immer weniger aus eigener und immer mehr aus göttlicher Kraft zu schöpfen. Das macht uns im Endeffekt “selig”, denn wir lernen das große Geheimnis, unsere Schwachheit nicht mehr zu hassen, zu fürchten und zu bekämpfen, sondern zu nutzen für desto mehr Herrlichkeit. Dies ist eine Revolution, die unseren gesamten geistlichen Lebensvollzug verändert.

(aus dem Buch: “Das Elixier der Verwandlung”, S. 19)

Das Elixier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.